Mindestens einmal in Leben sollte jeder die Stadt der Liebe besuchen. Frankreichs Hauptstadt Paris gilt mit mehr als 2,2 Millionen Einwohnern als fĂŒnftgrĂ¶ĂŸte Stadt Europas. Die Innenstadt ist in 20 Stadtteile, den Arrondissements eingeteilt. Entsprechend vielseitig ist das Angebot an AktivitĂ€ten, die Paris zu bieten hat.

Wir komme ich am Besten nach Paris?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Paris zu erreichen. Von Deutschland aus ist grundsĂ€tzlich die Anreise mit dem eigenen PKW möglich, aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens in der Stadt aber nicht empfehlenswert. Die beiden FlughĂ€fen Roissy- Charles de Gaulle und Orly liegen außerhalb der Stadt, sind aber problemlos mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Mit der Bahn ist die Stadt direkt ĂŒber mehrere Bahnhöfe erreichbar. Der GrĂ¶ĂŸte Bahnhof ist der Gare du Nord.

Wie verstÀndige ich mich in Paris?

Die VerstĂ€ndigung mit den Franzosen in einer anderen Sprache als Französisch gestaltet sich meist als schwierig. Oft sind die Franzosen zwar in der Lage dazu etwas Englisch zu sprechen, lehnen dies aber meist ab. In unmittelbarer NĂ€he der SehenswĂŒrdigkeiten ist eine internationale VerstĂ€ndigung etwas leichter. Aus HöflichkeitsgrĂŒnden sollte man sich ein paar Worte Französisch aneignen.

Was kann ich in Paris alles unternehmen?

Die Stadt an der Seine hat fĂŒr jeden etwas zu bieten. Wer denkt nicht sofort an den Eifelturm, wenn er das Wort Paris hört? Der 324 Meter hohe Turm aus Stahl gilt als bekannteste SehenswĂŒrdigkeit der Welt. Ebenfalls ein Wahrzeichen von Paris ist der Arc de Triomphe am unteren Ende der Champs ElysĂ©es. Auch den Place de la Concorde sollte man sich nicht entgehen lassen. Die berĂŒhmte Kathedrale Notre Dame im Zentrum von Paris, den Louvre, das bekannteste und meistbesuchte Museum der Welt, oder SacrĂ© Coeur, die berĂŒhmte Kirche auf dem Montmartre -HĂŒgel. Wer diese Orte nicht besucht hat, kann nicht behaupten, jemals in Paris gewesen zu sein. NatĂŒrlich gibt es noch jede Menge mehr SehenswĂŒrdigkeiten und kulturelle Angebote. Wer bei all dem Sightseeing mal entspannen möchte, den laden zahlreiche GrĂŒnanlagen und Parks zum Spazieren gehen oder picknicken ein. Shopping- Fans kommen ebenfalls voll auf ihre Kosten. Alle weltberĂŒhmten Modemarken sind in der Modestadt Paris vertreten. Die BerĂŒhmteste Shoppingmeile der Stadt ist die Champs ElysĂ©es, das GrĂ¶ĂŸte Kaufhaus die Galeries Lafayette. Die Shoppingmeilen sind sehr teuer, trotzdem lohnt es sich, das ganze mal anzuschauen. FĂŒr den kleineren Geldbeutel laden FlohmĂ€rkte und WochenmĂ€rkte zum Stöbern ein. Auch kulinarisch hat Paris fĂŒr jeden Geschmack und jedes Budget das richtige Angebot. Kleine StraßencafĂ©s, Bistros, CrĂȘperien, StreetfoodstĂ€nde und internationale Restaurants lassen keine WĂŒnsche offen. Als das schönste Viertel von Paris wird das KĂŒnstlerviertel Montmartre bezeichnet. Hier kann man nicht nur die SacrĂ© Coeur bewundern, sondern auch durch kleine Gassen schlendern und sich in einem der CafĂ©s niederlassen. FĂŒr NachtschwĂ€rmer gibt es in Paris verschiedene Ausgehviertel mit Bars, Kneipen und Diskotheken. Theater und Kabaretts sind auch sehr interessant, meist jedoch in französischer Sprache.

Welche Fortbewegungsmittel kann ich nutzen?

In Paris fahren Busse und Straßenbahnen, außerdem gibt es immer die Möglichkeit sich ein Taxi zu nehmen. Die schnellste und sicherste Variante in Paris von einem Ort zum anderen zu kommen, ist jedoch die Metro. Es gibt 16 U- Bahnlinien, die bis ca. 1 Uhr in der Nacht im Takt von wenigen Minuten fahren. Verschiedene Tickets kann man sich am Automaten ziehen. Ein besonderes Highlight der Fortbewegungsmittel in Paris sind die Wassertaxis auf der Seine, die Batobus. Es gibt neun Stationen zum Ein- und Aussteigen. Eine tolle Möglichkeit, die SehenswĂŒrdigkeiten der Stadt zu erkunden. NatĂŒrlich kann man in Paris auch gefĂŒhrte Stadtrundfahrten mit dem Bus, oder Bootstouren auf der Seine buchen.